Moderne Kommunen für jedes Alter - Mehrgenerationenhäuser, Senioren-WGs und Mehrgenerationen-Haushalte.

 

 

Ein vitaler und lebensfroher Alltag - vielleicht in einer Wohngemeinschaft?

 

Habt ihr schonmal über alternative Wohnkonzepte nachgedacht? Nicht nur in jungen Jahren kann beispielsweise eine Wohngemeinschaft viele Vorteile haben. Auch in der Hansestadt entstehen immer mehr Senioren-WGs und erfreuen sich steigender Popularität. Sie ermöglichen einen vitaleren Alltag, wirken der Vereinsamung entgegen und lassen dennoch der Privatsphäre ausreichend Platz - schließlich kann man sich stets in sein eigenes Zimmer zurückziehen. Besonders lebensfroh ist dieses alternative Wohnkonzept auch, weil man hier zusammen und gleichzeitig zwanglos gemeinsamen Interessen nachgehen kann. Zudem ist der geteilte Wohnraum leichter finanzierbar - schließlich benötigt man nur ein gemeinsames Wohnzimmer und eine Küche. Wie ihr Gleichgesinnte finden könnt und wo ihr euch zu diesem Thema beraten lassen könnt, seht ihr hier.

 

 

Mehrgenerationen-Haushalte und Mehrgenerationenhäuser

 

Ebenfalls populärer werden die sogenannten Mehrgenerationen-Haushalte. Hier ziehen Jung und Alt in gemeinsame Wohnungen oder Häuser, unterstützen sich gegenseitig und profitieren letzten Endes von der Vielseitigkeit der Mitbewohner. Mehr Infos findet ihr ebenfalls hier.

 

Gut, eine Wohngemeinschaft mag nicht für jeden der richtige Weg sein. Viele Menschen schätzen ihre Ruhe und sind an das Allein-Sein gewöhnt aber würden sich ab und an über mehr Gesellschaft freuen. Möchtet ihr zum Beispiel euer Wochenende auch lieber unter Menschen verbringen, etwas Neues erleben oder einfach gemütlich mit neuen Freunden kochen? Hierfür gibt es Mehrgenerationen-Häuser. 

Mehrgenerationen-Häuser bringen Menschen unterschiedlichen Alters und mit verschiedenen Interessen zusammen. Sie sind ein bunter Begegnungsort, an dem die verschiedensten Aktivitäten angeboten werden. Hier findet man das nachbarschaftliche Miteinander, das man vielleicht im eigenen Haus vermisst - in einem lockeren Rahmen, in dem jeder willkommen ist. Wer mag, gestaltet das Programm aktiv mit, jegliches Engagement ist freiwillig. In einem offenen Treff kommen Kinder, Eltern, Senioren, Alleinstehende und jeder der Lust hat, zusammen, spielen, kochen, erledigen die Hausaufgaben oder genießen gemeinsame Programmabende. Habt ihr auch Lust auf buntere Freizeit im alternativen Wohnzimmer? Hier könnt ihr nachsehen, wo ein derartiger offener Treff in eurer Nähe zu finden ist.

 

Möchtet ihr mehr zum Projekt erfahren? Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend informiert hier umfassend über Mehrgenerationenhäuser.

 

 

 

 

Über uns

Der Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e.V. ist Ihr Ansprechpartner für Kinderbetreuung, Seniorenbetreuung und Firmendienste. Seit 1969 betreuen wir Familien und Senioren individuell und persönlich auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt.

Kontaktdaten

Notmütterdienst

Familien- und Seniorenhilfe e.V.
GS Hamburg
Holsteinischer Kamp 95a
22081 Hamburg

Telefon: 040 361 119-0
Email: gs.hamburg@nmd-ev.de

©2017 notmuetterdienst hamburg. All Rights Reserved.

Search